Blog

GA4 & Google Ads: Umstellung in 3 Schritten

titelbild ga4 google ads umstellung in 3 schritten

Die endgültige Umstellung von Universal Analytics zu Google Analytics 4 steht nun direkt vor der Tür. Daher ist es natürlich auch unerlässlich, das Google Ads Konto auf diese Umstellung vorzubereiten, um die Funktionalität deiner Kampagnen sicherzustellen. 

1. Google Ads Konto Verknüpfung

Im ersten Schritt ist es notwendig, das bestehende Ads Konto mit dem neuen GA4 Konto zu verknüpfen. Wie auch schon bei Universal Analytics erfolgt das in den Einstellungen des Analytics Kontos.

In der Spalte “Property” ist im Abschnitt “Produktverknüpfungen” der Menüpunkt “Google Ads-Verknüpfung” zu finden. Rechts oben klickst du nun auf “Verknüpfen”, um dann auf die freigegebenen Google Ads Konten zugreifen und das entsprechende Ads Konto mit GA4 verbinden zu können. 

GA4 & Google Ads Konto Verknüpfung
GA4 & Google Ads Konto Verknüpfung

Im Google Ads Konto kannst du dir die Verknüpfung nun unter “Verknüpfte Konten” ansehen. Zusätzlich empfehlen wir hierbei noch, die “App- und Web-Messwerte” zu aktivieren.

2. Conversion-Tracking über GA4

In einem fertig konfigurierten GA4 Konto findest du Ereignisse, an denen die Performance der Website gemessen werden kann. Der Überblick über diese Ereignisse kann in den Property-Einstellungen unter “Ereignisse” gefunden werden. 

Das Setup von Ereignissen sollte zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschlossen sein, um nun Conversions für die Verwendung in Google Ads erstellen zu können. Weitere Infos zum richtigen GA4 Setup findest du bei unseren Tracking Experten.

Nun kannst du in der Liste jene Ereignisse auswählen, die du zur Optimierung der Kampagnen im Google Ads Konto verwenden willst, indem du diese “Als Conversion markierst”.

Die ausgewählten Conversions findest du nun in den Property-Einstellungen unter “Conversions”. Diese sollten dann am nächsten Tag wie gewohnt in den Conversion-Importen im Google Ads Konto verfügbar sein. 

Wir empfehlen, die Conversions in den ersten 14 Tagen als “Sekundär” in der Auktionsoptimierung zu verwenden, um zu überprüfen, ob hier auch die richtigen Daten ankommen. Im Anschluss können die Conversions auf “Primäre Zahlungsmethode” umgestellt und die alten UA Conversions aus dem Konto entfernt werden!

GA4 Conversion-Übersicht
GA4 Conversion-Übersicht

Diese Umstellung ist natürlich nicht erforderlich, wenn das Conversion Tracking direkt über Google Ads aufgesetzt wurde. Nähere Infos zu der von uns präferierten Art des Tracking findest du hier im Blog Post von Andreas.

3. Zielgruppen in GA4

Zielgruppen können ebenso wie Conversions immer noch aus GA4 importiert werden. Die Erstellung erfolgt ebenfalls in den Property-Einstellungen unter “Zielgruppen”. Wie immer werden Nutzer erst dann zugeordnet, wenn die Zielgruppe geöffnet wurde. Um hier überhaupt Daten zu erhalten, müssen die Google-Signale aktiviert werden! 

GA4 Google-Signale aktivieren
GA4 Google-Signale aktivieren

Sobald die Aktivierung erfolgt ist, werden Nutzer zugeordnet und die Zielgruppen werden in Google Ads befüllt. 

Wir empfehlen, die Zielgruppen einige Tage zu beobachten, um zu sehen, ob sich die Listen füllen. Sobald einige Nutzer in den Listen enthalten sind, können diese im Google Ads Konto zur Ausrichtung oder Beobachtung verwendet werden.

Wichtig ist hierbei, dass AdGroups und Zielgruppensignale in AssetGroups, die ausschließlich auf UA Zielgruppen ausgerichtet waren, auf GA4 oder auch Google Ads Zielgruppen umgestellt werden, da sonst keine Nutzer mehr angesprochen werden können!

Der Sunset von Universal Analytics am 1. Juli 2023 rückt immer näher und auch wenn die Umstellung auf den ersten Blick sehr simpel erscheint, kommt es aufgrund von systembedingten Wartezeiten schnell zu Verzögerungen. Deshalb empfehlen wir, die Umstellung von UA zu GA4 im Ads Konto schon jetzt anzustoßen, um Tracking Lücken zu vermeiden und damit die Kampagnen-Performance nicht zu gefährden! 

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email

Das wird dich auch interessieren …

Picture of Sonja
Sonja
Sonja, unsere Pflanzenliebhaberin, hat es verstanden, dass es im Marketing, genauso wie bei ihren Pflänzchen, auf nachhaltiges Wachstum ankommt. Aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung als „Performance Advertising Spezialistin” versteht sie ihr Handwerk perfekt, wodurch sie die Produkte ihrer Kunden ideal in Szene setzen kann.

Veröffentlicht

Unverbindlich Anfragen