Blog

Alternative Einsatzmöglichkeiten für den Meta Produktkatalog

Produktkatalog für Blogeinträge

Wie man Webshop-Produkte im Meta Commerce Manager hinterlegt und anschließend in Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram verwendet, gehört zum A & O des Meta 1×1. Wie der Meta Produktkatalog allerdings noch eingesetzt werden kann, ist wenig bekannt. Ein Produktkatalog bringt den großen Vorteil, dass die Lernphase nicht beeinträchtigt wird. Deshalb zeigen wir dir, welche alternativen Möglichkeiten du mit dem Produktkatalog hast und für welche Bereiche dieser geeignet ist.

Grundlagen

Mithilfe des Meta Produktkatalogs werden Webshop-Produkte auf Facebook und Instagram in den Social-Media-Werbeanzeigen verwendet. Die Produkte werden entweder über das Pixel, über einen Datenfeed mit einer Partner-Plattform, manuell oder mit einer Upload-Datei im Produktkatalog hinterlegt. Anschließend wird der Katalog mit Werbeanzeigen verknüpft und die Produkte beworben.

Facebook-Werbeanzeige mit Produktkatalog
Standardmäßige Verwendung

Der Produktkatalog kann jedoch auch anderweitig zur Bewerbung von Shop-Produkten auf Facebook und Instagram eingesetzt werden. Eine alternative Einsatzmöglichkeit ist die Bewerbung von wechselnden Wochenaktionen, Saisonartikeln, einem Adventskalender, Blogbeiträgen oder sonstigen Werbeanzeigen, welche regelmäßig wechseln. 
Der große Vorteil gegenüber normalen Werbeanzeigen: Die Lernphase wird nicht verlängert oder zurückgesetzt. Außerdem müssen keine Anpassungen im Werbekonto vorgenommen werden.

Alternativer Einsatz Meta Produktkatalog
Alternative Verwendung

Die Basis für die wechselnden Werbeanzeigen ist der Produktkatalog. Dieser wird als CSV-Datei, TSV-Datei oder XML-Datei in den Meta Commerce Manager hochgeladen. Alternativ können die Produkte auch über einen Link von Google Tabellen hochgeladen werden. Ein neuer Dateiupload muss dabei nicht manuell gestartet werden, weshalb wir diese Variante bevorzugen.

Bei klassischen Produkt-Werbeanzeigen sind im Katalog Produktinformationen wie die Produkt-ID, die Bezeichnung, der Preis usw. enthalten, welche identisch zu den Informationen im Webshop sind. Bei der Verwendung eines Produktkatalogs für die Bewerbung von einem Blogeintrag o. Ä. müssen beim Upload dieselben Pflichtfelder im Katalog vorhanden sein. Die Informationen erfüllen jedoch in den Anzeigen nicht denselben Zweck wie bei Produkt-Anzeigen, denn ein Blogartikel ist nicht käuflich oder ausverkauft.

Beispiel Upload-Datei Meta Produktkatalog
Beispiel für eine Upload-Datei

Verpflichtende Angaben in der Upload-Datei

  • ID
  • Title
  • Description
  • Availability
  • Image_Link
  • Condition
  • Price
  • Link
  • Product Category
  • Brand
  • ggf. Custom Label

Tipps zur für die Erstellung der Upload-Datei

Verfügbarkeit

Der Produktkatalog steuert die Bewerbung eines Blogartikels, einer Wochenaktion oder Ähnlichem. Ist die Verfügbarkeit in der Upload-Datei als “in stock” gekennzeichnet, wird die jeweilige Zeile in den Anzeigen ausgespielt. Bei der Kennzeichnung mit “out of stock” wird die Zeile nicht in den Werbeanzeigen verwendet.

Titel und Beschreibung

Der Titel und die Beschreibung können beliebig benannt und im primären Text oder der Beschreibung der Werbeanzeigen verwendet werden. Somit stimmt das Wording der Anzeige immer exakt mit der aktuellen Anzeige überein.

Bild-Link

Damit die Creatives der Werbeanzeige automatisch wechseln, wird die Bilddatei im Backend der Website hochgeladen und als Link hinzugefügt. Alternativ können die Creatives auch in die Meta Medienbibliothek hochgeladen und dieser Link kopiert werden.

Custom Labels

Falls im Text der Werbeanzeige weitere Zusatzinformationen außer des Titels und der Beschreibung vorkommen, kann ein Custom Label verwendet werden. Im Custom Label werden beliebige Informationen eingefügt. Wenn in der Werbeanzeige zum Beispiel “Der aktuelle Blogbeitrag im Jänner” vorkommt, wird der Monat automatisiert über das Custom Label angepasst.

Regeln

Bei der Verwendung eines Produktkatalogs für einen Adventskalender, wechselnden Wochenaktionen oder anderen Aktionen, welche an ein Datum geknüpft sind, wird bei Google Tabellen mit Regeln gearbeitet. Mit den Regeln wird bestimmt, ob das Element im Datenfeed aktuell in den Werbeanzeigen aktiv sein soll oder nicht. Bei komplexeren Änderungen werden individuelle Lösungen mit Apps Scripts erarbeitet.

Fazit

Diese Verwendung des Meta Produktkatalogs für Werbeanzeigen ermöglicht einen Austausch von Bildern oder Textelementen, wobei die Lernphase nicht beeinträchtigt wird. Zudem gibt es schier unendlich Einsatzmöglichkeiten für den Produktkatalog. Ebenso können Dienstleistungen, Blogartikel, täglich wechselnde Aktionen, Saisonartikel oder Ähnliches über diese Funktion eingebunden werden. Bei KlickImpuls haben wir bereits den Einsatz für wechselnde Wochenaktionen und Adventskalender getestet und sind begeistert, wie einfach damit Werbeanzeigen angepasst werden können.

Hast du noch offene Fragen?

Du benötigst unsere Hilfe oder hast noch offene Fragen zum Meta Produktkatalog? 

Melde dich jederzeit gerne bei uns – gemeinsam beseitigen wir alle Unklarheiten! Die Spezialisten von KlickImpuls helfen dir aber natürlich auch bei jeder anderen Frage im Online Marketing weiter! 💙

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email

Das wird dich auch interessieren …

Picture of Theresa
Theresa
Theresa ist unser kreativer Kopf und hauptverantwortlich für das Social Media Advertising bei KlickImpuls. Sie weiß genau, von welcher Werbemöglichkeit unsere Kunden am meisten profitieren. Für mehr Bewegung im Arbeitsalltag nutzt sie gerne verschiedene Möglichkeiten im Büro, wie ihren höhenverstellbaren Schreibtisch oder den Gymnastikball.

Veröffentlicht

Kategorie

Unverbindlich Anfragen