Blog

Was ein erfolgreiches Social Media Sujet ausmacht

Social Media Sujet

Die Kampagnenerfolge von Werbeanzeigen auf Social Media Plattformen hängen großteils von der Gestaltung des Werbemittels ab. Weder der Kampagnenaufbau noch das Targeting oder die Reichweite beeinflussen die Performance so stark wie das verwendete Creative.

Für werbetreibende Unternehmen heißt das, dass im Zentrum der Überlegungen für eine neue Kampagne die Gestaltung der Werbemittel stehen sollte. Deshalb haben wir euch einige Tipps zusammengefasst, die ihr bei der Gestaltung von Social Media gerechten Werbemitteln beachten solltet.

Das richtige Bildformat wählen

Wenn die Creatives im falschen Format hinterlegt sind, kann es sein, dass die Werbeanzeigen nicht korrekt ausgespielt werden. Außerdem ist es für User nicht ansprechend, wenn der Text nicht lesbar oder das Produkt nicht vollständig sichtbar ist.

Die gängigsten Bild- und Videoformate von Meta sind folgende:

Mehrere unterschiedliche Creatives verwenden

Je nach Ziel und Einstellungen der Kampagne wird ein User häufig mehrmals mit den Werbeanzeigen eines Werbetreibenden konfrontiert. Daher sollten je Anzeigengruppe mehrere verschiedene Creatives oder Anzeigenformate (Link Ads, Carousel Ads, Video Ads, Instant Experience etc.) bereitgestellt werden. Somit tritt eine Ermüdungserscheinung bei den Usern erst später in Kraft. Außerdem lernt der Algorithmus, welche Personengruppen von welcher Gestaltung angesprochen werden. Somit wird unterschiedlichen Usern je eine andere Variante der Werbeanzeigen gezeigt. Je nachdem, auf welche Gestaltung der jeweilige User eher reagiert.

Die erste Sekunde, in der der User die Werbung sieht, ist entscheidend

Das Scrollverhalten auf Social Media Plattformen wie Instagram und Facebook ist sehr schnell und die User entscheiden innerhalb von Millisekunden, ob ihnen ein Beitrag gefällt und sie mehr darüber erfahren wollen oder ob weiter gescrollt wird. Daher ist es von zentraler Bedeutung, dass ab der ersten Sekunde klar ist, wer der Absender des Beitrags ist und welches Produkt oder welche Dienstleistung beworben wird. Außerdem muss das USP des Angebots klar erkennbar sein und ein Eyecatcher in Form eines Slogans oder mithilfe von Symbolen auf dem Sujet steigert die Aufmerksamkeit der User. Das Verkaufsobjekt sollte dabei immer klar im Vordergrund sichtbar sein. Zur Inspiration für die Gestaltung von Creatives für Instagram und Facebook stellt Meta die Werbebibliothek zur Verfügung. Darin sind alle Werbeanzeigen sichtbar, die aktuell auf einer Plattform von Meta ausgespielt werden.

Weitere Tipps, welche den Werbeerfolg positiv beeinflussen

  • Bei der Gestaltung sollten auch die Interessen und Vorlieben der definierten Zielgruppe bedacht werden. Je nach Alter, Geschlecht und individueller Interessen kann die Gestaltung für die jeweilge Zielgruppe variieren.
  • Je nach Höhe des Budgets und der Zielgruppen-Abdeckung sollten die Creatives in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden. Ansonsten kann die Performance leiden und es könnten schlechtere Ergebnisse erzielt werden.
  • Auf den Social Media Plattformen werden von den Usern sowie vom Algorithmus Bewegtbilder bevorzugt. Daher sollten vermehrt Videos verwendet werden. User generated Content kommt ebenso bei vielen Zielgruppen sehr gut an. Jedoch ist es auch hier enorm wichtig, dass das Video gleich in der ersten Sekunde die Aufmerksamkeit der User weckt.
  • Für die Gestaltung von neuen Creatives sollte man sich an den am besten performenden Ads der letzten Monate orientieren. So fällt es leichter, den Usern jenen Content zu bieten, der ihnen gefällt. 
  • Nach wie vor ist Mobile First die Devise der Stunde. Über 90 Prozent der Zugriffe auf Social Media Plattformen stammen von Smartphones. Daher muss bei der Gestaltung darauf geachtet werden, dass die Werbung vorwiegend auf mobilen Devices ausgespielt wird.

Fazit

Als Fazit kann festhalten werden, dass der grafischen Gestaltung der Social Media Sujets ein hoher Stellenwert beigemessen werden muss, damit eine gute Performance der Facebook/Instagram Werbeanzeigen erzielt wird. Verschiedene Formate, unterschiedlich gestaltete Sujets sowie der regelmäßige Austausch der Werbeanzeigen wirken dabei einem Ermüdungseffekt der User entgegen.

Google
5 StarsbyHaus der Schlösser Google my business
07-12-2023
Google
5 StarsbyWEWA Promotion
10-01-2024
Google
5 StarsbyAndreas Zachbauer
07-01-2024
Google
5 StarsbyMichael S.
31-01-2024
Google
5 StarsbyStefan Schwann
07-01-2024
Google
5 StarsbyKatharina Lengauer
17-01-2024
Google
5 StarsbyMarco Herten
07-01-2024
Google
5 StarsbyThomas Fellinger
07-02-2019
Google
5 StarsbyThomas Fellinger
07-02-2023
Google
5 StarsbyChristiane Beyer
07-01-2024
Google
5 StarsbyMatthias Gräf
07-12-2023
Google
5 StarsbySusanne Pfleger
10-01-2024
Google
5 StarsbyMartin Major
07-01-2024
Google
5 StarsbyGudrun Mertl
07-01-2024
Google
5 StarsbyLisa Schnur
07-01-2024
Google
5 StarsbyManuel Aghamanoukjan
07-01-2024
Google
5 StarsbyMagdalena Weiss
07-12-2023
Google
5 StarsbyNicholas Kavrazoni
07-02-2020
Facebook
Twitter
LinkedIn
Email

Hast du noch Fragen?

Kontaktiere uns: office@klickimpuls.at oder 050231/1000

Das wird dich auch interessieren …

Theresa
Theresa
Theresa ist unser kreativer Kopf und hauptverantwortlich für das Social Media Advertising bei KlickImpuls. Sie weiß genau, von welcher Werbemöglichkeit unsere Kunden am meisten profitieren. Für mehr Bewegung im Arbeitsalltag nutzt sie gerne verschiedene Möglichkeiten im Büro, wie ihren höhenverstellbaren Schreibtisch oder den Gymnastikball.

Veröffentlicht

Kategorie

Unverbindlich Anfragen