Blog

Logo von der Online Marketing Agentur KlickImpuls

Social Media Basics #1: Die richtige Social Media Plattform f├╝r dein Unternehmen

Die richtige Social Media Plattform f├╝r dein Unternehmen

Um online erfolgreich zu sein, kommst du an Social Media Marketing heutzutage nicht mehr vorbei. Dabei spielt die Auswahl der richtigen Social Media Plattform eine entscheidende Rolle f├╝r die organische Markenbildung und den Kontakt zu potentiellen Kunden. 

Bei der Wahl der Social Media Kan├Ąle f├╝r den organischen Aufbau von Followern gibt es einiges zu beachten: Von der Vielfalt des Publikums bis hin zu individuellen Merkmalen – jede Plattform hat ihre Einzigartigkeit. Mit der steigenden Zahl der Plattformen wird es immer schwieriger, die richtige auszuw├Ąhlen. Doch eines ist sicher – f├╝r jedes Unternehmen gibt es die perfekte Plattform, um die eigene Zielgruppe gezielt zu erreichen. Wie findest du also die richtige Plattform, die zu dir passt? Genau das beantworten wir dir im folgenden Blogpost. 

Die Social Media Plattformen im ├ťberblick ­čöŹ

Bevor wir weiter in die Tiefe gehen, werfen wir einen Blick auf die Key-Player der Social Media Welt. Diese Plattformen bilden das Herzst├╝ck der digitalen Interaktion und bieten fast jedem Unternehmen das perfekte Spielfeld, um die eigene Marke individuell zu pr├Ąsentieren und die gew├╝nschte Zielgruppe organisch – also ├╝ber kostenlose, eigene Social Media Postings und nicht ├╝ber bezahlte Anzeigen – zu erreichen. Um diese besser zu verstehen, findest du hier die relevantesten Social Media Plattformen im ├ťberblick:

Facebook

Mit rund 2 Milliarden monatlich aktiven Nutzern ist Facebook nach wie vor ein Dreh- und Angelpunkt in der Social Media Landschaft. Hier kannst du deine Marke einem breiten Publikum pr├Ąsentieren und eine entsprechend gro├če Community aufbauen. Auf Facebook erreichst du au├čerdem auch etwas ├Ąltere Menschen.

  • Nutze Facebook f├╝r: Allgemeine Markenpr├Ąsenz, Community Building, Anzeigen f├╝r verschiedene Zielgruppen
  • St├Ąrken: Vielseitige Zielgruppenansprache, M├Âglichkeit zur Interaktion, sehr gro├če Reichweite
  • Ziele: Markenbekanntheit steigern, Community aufbauen, Traffic generieren
  • Botschaften: Unterhaltsame Inhalte vorwiegend als Bilder, Kundengeschichten, Behind-the-Scenes-Einblicke, Produkteigenschaften

Instagram

Auch Instagram z├Ąhlt mit ├╝ber einer Milliarde Nutzern zu den bekanntesten Social Media Plattformen. Durch ansprechenden Content – derzeit bevorzugt im Video-Format – erzielst du eine h├Âhere Interaktionsrate als bei anderen Plattformen. Dabei steht auf Instagram nach wie vor ├ästhetik im Fokus. Obwohl die Plattform jung und hip ist, hat sie dennoch eine beachtliche Altersspanne: 71% der Nutzer sind zwischen 18 und 34 Jahre alt.

  • Nutze Instagram f├╝r: Visuelle Markenpr├Ąsenz, ├Ąsthetische Produktpr├Ąsentation, Storytelling durch Bilder und Videos, Branding und “Schaufenster”
  • St├Ąrken: Hochwertige visuelle Inhalte, direkte Interaktion mit der Community, Story-Format f├╝r Authentizit├Ąt, Reels f├╝r mehr Reichweite
  • Ziele: Markenbekanntheit, Produktpr├Ąsentation, Vertrauen aufbauen, Engagement steigern
  • Botschaften: Hochwertige und ├Ąsthetische Produktbilder, inspirierende Geschichten, User-Generated Content, Blick hinter die Kulissen, Fesselnde Videos

Pinterest

Mit ├╝ber 450 Millionen Nutzern ist Pinterest die Plattform f├╝r visuelle Inspiration. Hier sammeln Nutzer Ideen in Form von Bildern (“Pins”) auf eigenen Pinnw├Ąnden. Dabei stehen Inspiration und die individuellen Interessen ganz im Vordergrund. Pinterest ist die Social Media Plattform f├╝r Marken mit visuell ansprechenden Produkten oder Dienstleistungen.

  • Nutze Pinterest f├╝r: Visuellen und inspirierenden Content, Produktpromotion, Verwendungstipps
  • St├Ąrken: Hochwertige Bilder, aktive Nutzersuche nach Ideen, Traffic auf externe Websites
  • Ziele: Markenbekanntheit, Traffic steigern, Produkte bewerben
  • Botschaften: ├ästhetische Bilder, Anleitungen und Geschichten, ideal f├╝r kreative Inspiration und Lifestyle-Content

LinkedIn

LinkedIn ist der Ort f├╝r Business-to-Business (B2B) Interaktionen und Fachwissen. Hier kannst du branchenspezifische Inhalte teilen und berufliche Beziehungen aufbauen. Derzeit liegt es stark im Trend, eine “Personal Brand” also eine Marke als Person aufzubauen und dabei mit dem eigenen Wissen einen Expertenstatus in der Community zu erlangen.

  • Nutze LinkedIn f├╝r: Berufliche Markenpr├Ąsenz, Networking, Fachwissen, Expertenstatus
  • St├Ąrken: Business-orientierte Zielgruppe, professionelle Diskussionen, M├Âglichkeit zur Ver├Âffentlichung von Artikeln
  • Ziele: Lead-Generierung, Positionierung als Branchenexperte, berufliche Kontakte kn├╝pfen
  • Botschaften: Fachartikel, Business-Tipps, Einblicke in die Unternehmenskultur

X bzw. Twitter

Wusstest du, dass ├╝ber 600 Millionen Tweets t├Ąglich verschickt werden? Twitter bietet eine Plattform f├╝r schnelle Gespr├Ąche und aktuelle Trends. 80% der Nutzer greifen auf die Plattform ├╝ber Mobilger├Ąte zu, was bedeutet, dass Aktualit├Ąt und Pr├Ągnanz hier besonders z├Ąhlen. 

  • Nutze X f├╝r: Echtzeitkommunikation, aktuelle Nachrichten, direkte Interaktion mit der Community
  • St├Ąrken: Schnelle Informationsverbreitung, aktuelle Trends, M├Âglichkeit zur direkten Kommunikation
  • Ziele: Aktualit├Ąt zeigen, Engagement durch Diskussionen, Branding
  • Botschaften: Kurze Updates, relevante News, humorvolle Interaktionen

Die Kurznachrichten Plattform steht nach der ├ťbernahme von Elon Musk derzeit immer ├Âfter in der Diskussion – es bleibt also spannend, wie es in Zukunft mit X weitergehen wird.

TikTok

TikTok hat die junge Generation im Sturm erobert und ist der neue Stern am Social-Media-Himmel mit 689 Millionen monatlich aktiven Nutzern. Die App wurde weltweit ├╝ber 2 Milliarden Mal heruntergeladen. 41% der Nutzer sind 16 bis 24 Jahre alt, was sie zu einer Goldmine f├╝r Marken macht, die eine junge Zielgruppe ansprechen wollen. Mit kurzen aber kreativen Videos kannst du eine energetische Community aufbauen. TikTok basiert auf einem Empfehlungssystem, bei dem der Algorithmus dem Nutzern auf der sogenannten “For-you-Page” Videos ausspielt, die genau auf dessen Sehverhalten und Vorlieben zugeschnitten sind. Somit k├Ânnen Nutzer erreicht werden, die einem nicht zwingend folgen m├╝ssen und der Content wird einem gr├Â├čeren Publikum zug├Ąnglich gemacht. Dabei ist in erster Linie der Inhalt entscheidend daf├╝r, ob die Videos viral gehen oder nicht.

  • Nutze TikTok f├╝r: Kreative Markenpr├Ąsenz, Aufbau einer jungen Community, virale Challenges, Reichweitenaufbau
  • St├Ąrken: Virale Verbreitung, direkte Interaktion, Ausspielung der Videos erfolgt sehr personalisiert und auf die Zielgruppe zugeschnitten
  • Ziele: J├╝ngere Zielgruppe ansprechen, virale Bekanntheit, Markenbindung, mit dem Trend gehen
  • Botschaften: Kreative Kurzvideos, humorvolle Challenges, Einblicke hinter die Kulissen, ehrliche und direkte Kommunikation

Entscheidung treffen – Deine Social Media Plattform finden ­čÖçÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

Was ist jetzt also die richtige Social Media Plattform f├╝r deinen Online-Erfolg? Das l├Ąsst sich so pauschal nicht sagen und muss f├╝r jedes Unternehmen individuell beurteilt werden. Dabei h├Ąngt die Entscheidung von deinem Publikum, deinen Zielen und deiner Markenidentit├Ąt ab und sollte im Vorfeld gut durchdacht sein. Die folgenden Punkte dienen als Leitfaden, der dir bei deinen individuellen ├ťberlegungen behilflich sein kann:

  • Zielgruppenanalyse: Wer sind deine Kunden und wo sind diese aktiv? Was ist ihnen wichtig? Das Erstellen von Personas kann in diesem Schritt dabei helfen, sich noch genauer in die Zielgruppe hineinzuversetzen und eine genaue Customer Journey aufzuzeichnen.
  • Zieldefinition: Welche Ziele m├Âchtest du mit deinen Social Media Aktivit├Ąten erreichen und wie zahlen diese auf deine Unternehmensziele ein? M├Âchtest du ein Image aufbauen oder Kunden zum Kauf anregen? Hier gibt es eine Menge an unterschiedlichen Zielen, die zuerst einmal definiert werden m├╝ssen.
  • Markenidentit├Ąt: Wof├╝r steht deine Marke und welches Image m├Âchtest du vermitteln? Welche Plattform passt dabei am besten zu deiner Markenpers├Ânlichkeit?
  • Content-Typ: Welche Art von Inhalten m├Âchtest du teilen und welches Format eignet sich am besten? Welche Plattformen unterst├╝tzen die Art von Content, den du teilen m├Âchtest?

Aufbauend auf deinen Antworten ergibt sich am Ende dein perfekter Mix aus Social Media Plattformen, die du bedienen solltest, um deine potentiellen Kunden zielgruppengerecht anzusprechen.

Nicht vergessen: Wir sprechen hier ├╝ber den Aufbau von organischer Reichweite. Entscheidet man sich daf├╝r, potentielle Kunden bezahlt – also mit Hilfe von Werbeanzeigen – anzusprechen, gibt es wieder andere Ziele und Plattform-Eigenschaften, die es zu beachten gilt.

Fazit: W├Ąhle mit Bedacht aber bleibe flexibel ­čĺí

Die Wahl der passenden Social Media Plattform f├╝r das eigene Unternehmen sollte gut durchdacht sein. Im Mittelpunkt stehen dabei immer ganz klar die eigene Zielgruppe und deren Bed├╝rfnisse. ├ťberlege gut, auf welchen Plattformen du diese erreichen kannst und starte dann mit dem Aufbau deiner Markenpr├Ąsenz in den Sozialen Netzwerken. Behalte jedoch immer im Hinterkopf, dass Flexibilit├Ąt und Anpassungsf├Ąhigkeit ebenso Schl├╝ssel zum Erfolg sind.

Denn eines ist sicher: Die Social Media Landschaft entwickelt sich st├Ąndig weiter. Trends wie Live-Streaming, Short-Form-Video-Content, Augmented Reality, K├╝nstliche Intelligenz und Nachhaltigkeit werden in den kommenden Jahren eine gr├Â├čere Rolle spielen. Halte dich ├╝ber diese Entwicklungen auf dem Laufenden, um deine Strategie anzupassen und auch auf lange Sicht f├╝r deine Zielgruppe relevant zu bleiben.

Du bist dir immer noch nicht sicher, welche Social Media Plattform die richtige f├╝r dich und dein Unternehmen ist? Wir helfen dir gerne!

M├Âchtest du noch mehr ├╝ber die Auswahl der richtigen Social Media Plattformen erfahren? Unser Social Media Team bei KlickImpuls steht dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. ­čô× Lass uns gemeinsam ├╝ber deine ma├čgeschneiderte Social Media Strategie sprechen! ­čĺÖ­čÜÇ

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email

Hast du noch Fragen?

Kontaktiere uns: office@klickimpuls.at oder 050231/1000

Das wird dich auch interessieren ÔÇŽ

Johanna
Johanna
Johanna ist unser Social Media Profi. Sie jongliert nicht nur spielend zwischen Likes und Hashtags, sondern verwandelt Augenblicke in fesselnde visuelle Geschichten, die auf Social Media zum Leben erweckt werden. Und nicht nur beruflich, sondern auch in ihrer Freizeit ist Johanna am liebsten mit ihrer Kamera unterwegs, um die Welt durch ihr Objektiv einzufangen.

Ver├Âffentlicht

Kategorie

Unverbindlich Anfragen