Blog

Content Optimierung: So überarbeitest du Texte SEO-like

Titelbild Blogpost Content Optimierung

Ein guter Text muss vieles bieten: Er sollte angenehm zu lesen sein, spannende Inhalte kommunizieren und sprachlich korrekt verfasst sein. Damit ihn aber nicht nur deine Leserinnen und Leser gut finden, sondern auch Google, muss er suchmaschinenoptimiert werden! Wie du das hinbekommst, wenn du einen ganz neuen Text schreibst, liest du in unserem Whitepaper. In diesem Blogbeitrag soll es um die Content Optimierung bereits bestehender Texte gehen!

Die Schwierigkeiten des Überarbeitens

Auf den ersten Blick mag es so wirken, als sei es einfacher, einen Text zu überarbeiten, als mit einem leeren Blatt Papier zu starten. Das ist aber nicht immer der Fall! Vor allem, wenn man die Inhalte gar nicht selbst verfasst hat, kann es schwierig sein, sich in die Materie einzuarbeiten. Um die Suchmaschinenoptimierung erfolgreich zu meistern, reicht es aber nicht aus, bloß ein paar Keywords im Text zu verteilen. Man muss ein allgemeines Verständnis für den Content entwickeln und ihn grundlegend betrachten & überarbeiten. Deshalb wird dieser Blogbeitrag die folgenden Aspekte behandeln:

  1. Keywords passend integrieren
  2. Den Aufbau und die Themen kontrollieren
  3. Verwendung korrekter Grammatik und Rechtschreibung

Die Wahl der richtigen Keywords

Um mit einem Text ein gutes Ranking zu erzielen, ist es unabdingbar, Keywords zu integrieren. Diese ermittelst du im Zuge einer Keywordrecherche, bei welcher du mithilfe eines Tools eine umfangreiche Keywordliste anlegst. Aus dieser wählst du dann passende Begriffe für deinen Text aus – und so gehst du dabei vor:

  1. Jenes Keyword, das am besten zu deinen Inhalten passt und idealerweise ein recht hohes Suchvolumen aufweist, wird dein Fokus-Keyword. Dieses baust du in deine H1-Überschrift ein, im besten Fall direkt als ersten Begriff. Außerdem wiederholst du es im Fließtext innerhalb der ersten 100 Wörter und zusätzlich in mindestens einer H2-Überschrift.
  2. Aus der restlichen Liste wählst du weitere 2-5 Keywords aus, die du bei der Textüberarbeitung verwendest. Dabei sollte eine gute Mischung aus generischen und longtail Keywords entstehen.
  3. Eine WDF*IDF-Analyse kann dir Aufschluss darüber liefern, welche möglichen Inhalte für deinen SEO-Text noch interessant sein könnten. Auf sie komme ich im nächsten Abschnitt noch einmal zurück – für eine “erzwungene” weitere Keywordrecherche eignet sie sich nämlich weniger gut.
die keywordrecherche 1

Wichtig: Wenn du dich für deine Keywords entschieden hast, verteile sie nicht einfach wild im Text. Bei der Suchmaschinenoptimierung darfst du auf keinen Fall die Lesbarkeit des Textes aus den Augen verlieren – das ist weder für die Suchmaschine, noch für die Leserinnen und Leser von Vorteil.

Erzählt mein Text die richtigen Inhalte?

Woran machst du fest, ob du einen Website-Text spannend findest, wenn du ihn liest? Vermutlich an der Frage, ob die Infos, die er kommuniziert, für dich relevant sind. Daran sollte sich auch dein SEO-Text orientieren!

Die wichtigsten Facts, die deine Leserinnen und Leser benötigen, sollten sich oben befinden. So vermeidest du, dass zuerst lange gescrollt werden muss, ehe man die relevanten, prägnanten Inhalte findet. Weiter unten können dann Textstellen folgen, die zusätzliche Informationen für Interessierte bereitstellen. Um Inspiration zu finden, kannst du beispielsweise eine Konkurrenzanalyse durchführen. Auch die bereits erwähnte WDF*IDF-Analyse kann dir Ideen für Inhalte liefern. Achte jedoch beim Überarbeiten des Textes stets darauf, dass nur relevante Inhalte kommuniziert werden – vermeide das Strecken des Textes durch irrelevante Beiträge unbedingt!

Achte auf eine korrekte Sprache

Du hast nur noch relevante Inhalte in deinem SEO-Text und hast deine Keywords so integriert, dass sich der Text gut lesen lässt? Das ist hervorragend, bringt dir ohne die Verwendung korrekter Grammatik und Rechtschreibung jedoch nicht viel. Ein richtiger Einsatz der deutschen Sprache ist für die Suchmaschinenoptimierung ein MUSS, denn ein Text, der vor Fehlern nur so strotzt, wirkt unseriös und rückt deine gesamte Website in ein schlechtes Licht.

keyword headline

Achte beim Überarbeiten deiner Texte auch unbedingt auf einen Aufbau, der optisch ansprechend ist. Verwende Überschriften, mache Absätze, markiere Begriffe fett und baue interne wie externe Verlinkungen ein. So fesselst du deine Besucherinnen und Besucher noch stärker an deine Inhalte. Und ganz wichtig: Vergiss nicht, deinen Text am Ende 2-3 Mal Korrektur zu lesen, um auch die letzten Tippfehler zu beseitigen!

Fazit: Die SEO Content Optimierung eines Textes ist arbeitsintensiv

Die Textüberarbeitung kann mitunter viel Arbeit machen, doch lohnt sie sich auf jeden Fall! Baust du deine Keywords an den richtigen Stellen ein und bewahrst gleichzeitig die Lesbarkeit, überarbeitest du den gesamten Text konsequent und verwendest du korrektes Deutsch, dann hebst du die Qualität deiner Inhalte auf das nächste Level!

Hast du noch offene Fragen?

Du benötigst unsere Hilfe oder hast noch offene Fragen zur SEO Content Erstellung? Melde dich jederzeit gerne bei uns – gemeinsam lösen wir alle Unklarheiten auf, die es zur Suchmaschinenoptimierung noch gibt. Die Spezialisten von KlickImpuls helfen dir aber gerne auch bei jeder anderen Frage im Bereich Online Marketing weiter! 💙

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email

Das wird dich auch interessieren …

Picture of Fabian Fitz
Fabian Fitz
Fabian unterstützt uns seit Sommer 2022 als Content Creator (=Texter) im SEO Bereich. Als angehender Deutsch-Lehrer ist er uns außerdem eine große Hilfe beim Korrekturlesen von Anzeigentexten und Blog-Beiträgen. Rechtschreib- und Tippfehler sind ihm fremd, weshalb er seine Texte problemlos auch mit einer Schreibmaschine verfassen könnte.

Veröffentlicht

Unverbindlich Anfragen


Du möchtest deinen eigenen SEO Content schreiben?

Dann lade dir unser kostenloses Whitepaper “Von Keywords zu Kunden: Dein SEO Copywriting Guide” herunter.

Bild vom SEO Whitepaper
Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.